• emser almanachemser almanach Reihe
  • Barbara WötzlinSchriftenreihe des Kulturkreises Hohenems
  • Grüße aus HohenemsAnsichtskarte von Stefan Zweig
  • Emser HausblickeSchriftenreihe des Kulturkreises Hohenems
  • Hohenems von Oben
  • Emser SagenNeu aufgelegt 2013
emser almanach1 Barbara Wötzlin2 Grüße aus Hohenems3 Emser Hausblicke4 Hohenems von Oben5 Emser Sagen6
jQuery Slider Demo by WOWSlider.com v3.4

Aktuelles

Liebe Mitglieder
und Freunde!

Im Vorjahr konnte die Vereinsleitung allen Mitgliedern als Festgabe die erarbeitete Geschichte des Kulturkreises überreichen. Viele kulturhistorische und literarische Aktivitäten und ebenso der Einsatz für Kunst und Denkmalschutz in Hohenems über vier Jahrzehnte wurden durch die Festschrift wieder in Erinnerung gerufen. Die Editionen des emser almanach und der Schriftenreihe umfassen mittlerweile über 7000 Seiten Hohenemser Kulturgeschichte. Die Beiträge zu verschiedenen Themen stoßen auf großes Interesse in der Bevölkerung, die sich der reichhaltigen Geschichte ihrer Stadt bewusst ist.

Das Frühjahrsprogramm 2016 bietet unterschiedliche Veranstaltungen und startet mit der „Glaubensfrage in der Literatur“. Das Erwachen der Natur zieht uns hinaus ins Grüne, Kulturfahrten führen uns zum Kloster und Schloss Salem, dem Mittelalter und der Moderne begegnen wir in Rhäzüns und Cadis. Die Herstellung und Verwendung der Bregenzerwälder Frauentracht lernen wir in Riefensberg kennen. Mittlerweile Tradition ist die Mitarbeit des Kulturkreises bei der emsiana. Geöffnet wird das „Museum auf Zeit“, angeboten werden eine Theaterwerkstatt für Kinder und kulturhistorische Führungen. Gäste im „Kitzinger“ genießen nicht nur Kaffee und Kulinarisches, sondern auch eine Lesung über die „Weisheit der Narren“.
Im Zuge der Neuwahlen hat die Generalversammlung am 13. November 2015 eine neue Vereinsleitung und mich als Präsidenten gewählt. Mag. Burghart Häfele wurde in der Vereinsleitung zum Vizepräsidenten bestellt. Bei allen Mitgliedern möchte ich mich für das Vertrauen auch im Namen der Vereinsleitung recht herzlich bedanken.

Mag. Edmund Banzer
Präsident

Zum Programm